© Die HEGGE

Die HEGGE

Willebadessen

Nach den negativen Erfahrungen in der Zeit des Nationalsozialismus hatte sich auf der Hegge bei Willebadessen-Niesen 1945 eine Gruppe junger Frauen zusammen gefunden, um neue Formen christlicher Bildung zu verwirklichen. Neben der Wissensvermittlung geht es den Heggefrauen vor allem um gelebte christliche Solidarität. Die Regeln des heiligen Benedikt sind der Maßstab ihres Handelns, die Pflege der Ökumene ein besonderes Anliegen.

Die einsame Lage auf einer Anhöhe oberhalb des Nethetals ist ein idealer Ort zur inneren Einkehr. Gäste, auch Menschen ohne Konfession, sind willkommen, diese Spiritualität gemeinsam zu erfahren.

Die Hegge ist ein Ort der Begegnung und Verständigung für Menschen, die sich ihrer Verantwortung in unserer freiheitlich-demokratischen Gesellschaft vergewissern möchten. Dabei geht es darum, Werthaltungen zu entwickeln, notwendige Fragen zu diskutieren und konkrete Handlungsmöglichkeiten zu entdecken. Die Hegge will Christen zur Glaubensvertiefung verhelfen und sie zur Mündigkeit in ihrer Lebensgestaltung sowie in ihrem kirchlichen Engagement befähigen.