© Institut St. Bonifatius

Institut St. Bonifatius

Detmold

Das Institut St. Bonifatius ist ein katholisches, missionsbenediktinisches Säkularinstitut für Frauen. Als internationale Gemeinschaft sind wir in verschiedenen Ländern Europas und Afrikas sowie in Guatemala (Lateinamerika) vertreten. Unsere Gottsuche leben wir nach der Regel des heiligen Benedikt von Nursia, als Gottgeweihte mitten in der Welt: unter den alltäglichen Bedingungen der verschiedenen Länder, in Gebet und Arbeit, und in der Begegnung mit Menschen, deren Freude und Leid wir teilen. Wir richten unser Leben aus am Beispiel Jesu: arm, ehelos, gehorsam; in einer verbindlichen, von der Kirche anerkannten Lebensform, die durch die Gelübde unsere Bindung an Gott und die Gemeinschaft bekundet. In kleinen oder größeren Gruppen oder als Einzelne gestalten wir gemeinsam Alltag und Fest, stehen füreinander ein und schenken Anderen Gastfreundschaft. Je nach unseren Möglichkeiten bringen wir uns ein in kirchliche und gesellschaftliche Prozesse, und engagieren uns besonders für arme oder benachteiligte Menschen und in der Glaubensverkündigung. Das Zentrum der Gemeinschaft auf dem Kupferberg ist das geistliche Zentrum der Gesamtgemeinschaft und will eine „Oase für Leib und Seele“ sein für alle, die ankommen, verweilen und wieder aufbrechen. Es bietet Möglichkeiten an zum Mitleben, zu Begegnung und Gespräch und zur geistlichen Einkehr, um wieder neu die Quellen zu entdecken, aus denen sich unser Leben speist: die Feier der Eucharistie und das Stundengebet der Kirche, Stille und Meditation, das Hören auf Gottes Wort und den geistlichen Austausch untereinander.